Reparatur Instandhaltung Fortbildung Beratungskosten

Instandhaltung

In diesem Post geht es um die drei Kostenblöcke: Reparatur und Instandhaltung, Aus- und Fortbildung sowie den Beratungskosten.

Reparatur und Instandhaltung

Bei den Reparatur- und Instandhaltungskosten geht es um die Kosten für das bewegliche Anlagevermögen. In den Raumkosten haben wir bereits den Aufwand für die Instandhaltung der Mietflächen bzw. Immobilie berücksichtigt.

Je nach Art und Zustand des betrieblichen Anlagevermögens, kannst du hier monatlich zwischen 40 und 80 Cent pro Quadratmeter ansetzen. Wenn du deine Geräte (Getränkeanlagen, Cardiogeräte, Trainingszirkel, Solarien …) regelmäßig warten lässt, planst du je nach Wartungszyklen und Umfang entsprechende Ausgaben ein. Du kannst bei den Herstellern bzw. Lieferanten die Wartungskosten erfragen.

Reparatur Instandhaltung

Fortbildung

Qualifizierte Mitarbeiter und Trainer sind für dein Unternehmen Grundlage und Voraussetzung für den Erfolg. Gute Mitarbeiter fallen nicht vom Himmel. Gerade in ländlichen Regionen ist das Angebot an bereits vorqualifizierten Mitarbeiter gering. Oftmals bleibt dir nichts anderes übrig, als selber die Mitarbeiter zu qualifizieren.

Je nach deiner Ausgangssituation und deinem Betriebskonzept, plane entsprechende Ausgaben für die Fort- und Ausbildung deiner Mitarbeiter ein.

Fortbildung

Beratungskosten

Die Kosten für die Steuerberatung hängen stark von deinem Umsatz und deiner Gesellschaftsstruktur ab. Eine GmbH & Co. KG ist halt aufwendiger als eine Ein-Personen Gesellschaft und 10.000 Buchungen machen mehr Arbeit als 600 Buchungen. Frage hier deinen Steuerberater, was auf dich zukommt. Erfrage auch die Kosten für den Jahresabschluss.

In die Position Lizenzen fallen Ausgaben für z.B. Kursprogramme wie LESMILLS oder CLUBJOY, Softwarelizenzen, Abnehmprogramme sowie Lizenz- und Franchisegebühren.

Kosten für Rechtsberatung entstehen, wenn du mit deinen Vertragspartnern Probleme hast, sei es, um unrechtmäßige Kündigungen abzuwehren oder Kosten fürs Inkasso bei Nichtzahlern.

Die Begleitung durch eine Unternehmensberatung oder Marketingberatung macht Sinn, wenn die Berater über entsprechende Branchenkenntnisse verfügen. Wenn ihr externes Knowhow nutzen wollt, dann plant die Kosten entsprechend für euch ein.

Beratungskosten
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING