Marketing und Mitarbeiter

Dein Marketing

Im Wort „Marketing“ ist das Wort „Marke“ enthalten. Nicht ohne Grund. Du und dein Unternehmen müssen am Markt erkennbar und sichtbar sein. Du brauchst eine unverwechselbare Corporate Identity (CI). Wenn du ein Experte auf dem Gebiet bist, dann machst du das selbst. Wenn nicht, ziehe einen Fachmann hinzu.

Allein zum Thema Vorverkauf Studioeröffnung lässt sich ein ganzes Buch schreiben. In der Mitgliederplanung sind wir darauf eingegangen, wie wichtig der Start für deinen wirtschaftlichen Erfolg ist. Plane und terminiere deine Marketingmaßnahmen für den Vorverkauf, die Eröffnungsphase und für die ersten drei Monate der Betriebsphase.

Neben der klassischen Schaltung deiner Werbemaßnahmen vergiss die PR-Arbeit nicht. Bereite Presseberichte vor und stelle den Kontakt zur örtlichen Presse her. Oftmals bekommst du deine PR-Artikel nur platziert, wenn du auch Werbung schaltest. Bereite deshalb auch für die schreibende Presse Anzeigen und Inserate vor.

Die Homepage ist ein weiterer wichtiger Baustein in deiner Marketingstrategie. Vor Jahren wurde die Homepage als „elektronische Informationsbroschüre“ für dein Unternehmen konzipiert. Heute dient die Homepage in verstärkten Maßen für die Neukundengewinnung. Lege gerade in der Vorverkaufs- und Eröffnungsphase den Fokus deiner Homepage auf die Neukundengewinnung.

Neben der klassischen Homepage sollten auch die sozialen Medien bedient werden. Eine Seite auf Facebook mit deinen Eröffnungsangeboten ist für den Start der erste Schritt und eine Online Marketing Strategie für ein smartes Unternehmen wie deines unabdingbar.

Auch hier gibt es Profis, die dich dabei unterstützen können.

 

 

Deine Mitarbeiter

Die Mitarbeiter sind das Herz deines Unternehmens. Engagierte Mitarbeiter mit der richtigen Einstellung, Spaß an ihrer Aufgabe und den Kunden sowie den passenden Qualifikationen wachsen nicht auf Bäumen.

Mitarbeiterbedarf

Der erste Schritt ist, auf Basis deiner Stunden- und Schichtplanung deinen Mitarbeiterbedarf zu ermitteln.

Personalplaner

Aus der Basisplanung der Arbeitsstunden ermittelst du die Stunden für die Arbeitsbereiche. Du planst, deine Trainingsfläche wöchentlich mit 60 Stunden zu besetzen. Wenn du ausschließlich mit festangestellten Mitarbeitern arbeiten möchtest, dann kalkuliere 20% für Urlaubs- und Krankheitstage dazu. Dann kommst du auf einen Arbeitsstundenbedarf von 72 Stunden für die Trainingsfläche.

Mit zwei Trainern a 40 Stunden kannst du die Trainingsfläche abdecken. Ein Trainer mit 40 Wochenarbeitsstunden, einer mit 20 Arbeitsstunden und drei geringfügig Beschäftigte decken die Arbeitsstunden auch ab. Mit vier Mitarbeitern kannst du flexibler auf Krankheitsausfälle und Ausfallzeiten reagieren, hast aber auch einen höheren Planungs-, Kommunikations- und Organisationsaufwand. Hier musst du deinen eigenen Weg finden.  Für die anderen Arbeitsbereiche gehst du genauso vor.

Im nächsten Schritt legst du die Qualifikationen und das Anforderungsprofil für deine zukünftigen Mitarbeiter fest.

 

Mitarbeitersuche

Es gibt verschiedene Möglichkeiten an geeignete Mitarbeiter zu kommen. Wenn du dich bereits beruflich in der Fitnessbranche bewegst, dann ist die persönliche Ansprache die schnellste und einfachste Methode. Platziere deine Jobangebote auf deiner Homepage, verlinke diese auf deine Facebook-Seite und nutze Portale wie Xing, Linkedin, fitnessjobs.de oder auch klassisch wie die Agentur für Arbeit.

Kümmere dich frühzeitig um geeignete Mitarbeiter. Unter Umständen benötigen Bewerber ohne Vorkenntnisse noch entsprechende Ausbildungen und Qualifizierungen oder der zukünftige Mitarbeiter hat langfristige Kündigungsfristen.

 

Mitarbeiterschulungen

In jedem Falle müssen du und dein Team vor der Eröffnung Zeiten einplanen für interne Schulungen und Qualifizierungen. Du und dein Team müssen ab dem ersten Tag am Mitglied eine Top-Dienstleistung abliefern. Dies geht nur, wenn alle Mitarbeiter sicher und souverän auftreten und agieren. Voraussetzung dafür ist, dass jeder Mitarbeiter weiß, wie und was zu tun ist. In internen Schulungen wird dein Team in den Themen Verkauf, Einweisung an den Geräten, Software und den Abläufen im Studio geschult.

Die Organisation

Parallel zu Umbau, Marketing und Mitarbeitersuche kümmern du oder ein Mitarbeiter aus deinem Team sich um die Lieferanten und Dienstleister für Getränke, Nahrungsergänzungen, Teambekleidung, Werbung, Beratung, Reinigung und IT, das die Angebote und Verträge zum Start des Vorverkaufs/Eröffnung erstellt und ausgedruckt sind, die Eröffnung organisiert ist, der Bürgermeister und die Presse zur Eröffnung eingeladen sind usw. usw..

Puh, ja das ist ein Brett. Tausende von Dingen zu organisieren und zu koordinieren. Denke immer daran, dass viele Gründer vor dir das auch geschafft haben. Also wirst du das auch schaffen.

Du bist sogar klar im Vorteil gegenüber deinen Vorgängern. Du hast eine klare Struktur und einen konkreten Plan. Gehe alles in Ruhe an, mache Schritt für Schritt, hake erledigte Aufgaben ab, lobe dich von Zeit zu Zeit selbst, gönne dir ab und zu eine kleine Auszeit und denke an dein Ziel. Es lohnt sich!

 Im nächsten Blog planst du die Eröffnung und erfährst wie du den besten Zeitpunkt für deine Eröffnung ermittelst.

 

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING