Personalplanung

Personalplanung

In diesem Blog geht es um die Ermittlung der Arbeitsstunden und der Personalkosten.

Die Personalplanung

Als Vorarbeit für die Kostenplanung, muss du dir Gedanken über die Anzahl der Personalstunden machen. Aus der Personal- und Stundenplanung kannst du dann die Personalkosten und den Bedarf an Mitarbeitern sehr einfach ableiten und ermitteln.

Im Betriebskonzept hast du bereits deine Öffnungszeiten definiert. Als Beispiel nehmen wir zur Veranschaulichung folgende Öffnungszeiten:

öffnungszeiten Studio

In unserem Beispiel haben wir insgesamt 80 Stunden pro Woche geöffnet.

In jedem Studio gibt es verschiedene Arbeits- und Funktionsbereiche, angefangen von der Trainingsfläche, über den Theken- und Rezeptionsbereich bis zur Reinigung. Jeder Funktionsbereich ist oder sollte zu einer bestimmten Zeit besetzt sein. 

Basisplanung Personalstunden

Wenn dein Empfangs- und Thekenbereich immer mit einer Person besetzt ist, dann fallen im Thekenbereich 80 Stunden pro Woche an.

Basisplanung Personalkosten

Auf der Trainingsfläche planen wir eine Trainerbesetzung von 8:00 bis 21:00; gleich 13 Stunden pro Wochentag und an den Wochenenden jeweils vier Stunden, macht insgesamt 73 Stunden.
Zusätzlich ein zweiter Trainer a vier Stunden von 17:00 bis 21:00 Uhr in der Woche. Das ergibt auf der Trainingsfläche insgesamt 93 Arbeitsstunden pro Woche. Dies berechnest du für alle Bereiche und addierst dann alle Arbeitsstunden zusammen und kommst so auf den wöchentlichen Bedarf an Arbeitsstunden.
Bei der weiteren Berechnung der Personalkosten kannst du jetzt unterschiedlich vorgehen.
Zum einen kannst du die einzelnen Bereiche mit einem Stundensatz belegen und so die monatlichen Kosten berechnen,

Basisplanung Personal

oder du nimmst die Wochenstunden und brichst diese auf die Mitarbeiter runter und kalkulierst dann die Lohnkosten pro Mitarbeiter.

Personalkostenplanung auf Basis Mitarbeiter

Bei beiden Methoden kalkuliere den zusätzlichen Aufwand für Urlaubs- und Krankheitsvertretungen, sowie die Arbeitgeberanteile der Sozialversicherungs-beiträge mit ein.
Bei einer Existenzgründung musst du noch beachten, dass du gerade in der Eröffnungsphase auf der Trainingsfläche zusätzliche Stunden für die Einweisung der Neumitglieder brauchst. Kalkuliere in deiner Planung pro Neumitglied, je nach Intensität der Einweisung, 45 – 90 Minuten ein.
Glückwunsch, damit hast du die Personalkosten kalkuliert.
Je nach Mitgliederentwicklung, musst du im zweiten und/oder dritten Jahr die Personalplanung aufgrund der gestiegenen Mitgliederzahlen anpassen.

Im nächsten Blog befassen wir uns mit den Kosten und Ausgaben in einem Studio.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING